CSU-Kandidatenvorstellung in Seyboldsdorf

Viele Seyboldsdorfer waren der Einladung der CSU Vilsbiburg gefolgt, sich im „Bierstüberl“ der Metzgerei Gruber ein Bild von den Kandidatinnen und Kandidaten zur anstehenden Kommunalwahl zu machen. Der Ortsvorsitzende Josef Samhuber begrüßte die nahezu 65 Gäste, darunter Bundestagsabgeordneten Florian Oßner und die anwesenden Kreistags- und Stadtratskandidaten. Besonderer Dank wurde der Familie Gruber ausgesprochen, deren Bierstüberl in der ehemaligen Metzgerei ein wenig die Lücke ausgleicht, welche die Schließung der ehemaligen Gaststätte „Breitenacher“ hinterlassen hatte.

Die anschließende Moderation übernahm CSU Ortsvorsitzenden Christian Frankowski, der hervorhob, dass alle Ortsverbände im Stadtgebiet Vilsbiburg zusammengehören. Er ging auf verschiedene Probleme und Themen ein, welche die Vilsbiburger Bürger beschäftigen, unter anderem auf die Nord-Ost-Umgehung und den Ausbau des Radwegnetzes.

Als Nächstes stellte Landratskandidatin Claudia Geilersdorfer ihre Ziele und Ideen für den Landkreis Landshut sehr ausführlich und überzeugend dar. Es wurde deutlich, dass sie aufgrund ihres Berufes und ihrer Weiterbildung für dieses Amt mehr als geeignet ist. Sie betonte ihr offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger und die Tatsache, dass sie in der „Mitte des Lebens stehend“ für die Jugend und die Erfahrenen gleichermaßen Verständnis habe. Im selben Maßen wie sie sich für den Landkreis engagiert, möchte sie sich für Vilsbiburg einsetzen, weswegen sie auch für den Stadtrat kandidiert.

Im Anschluss daran präsentierte Bürgermeisterkandidat Stephan Steigenberger seine Visionen für Vilsbiburg. Eine „Politik der offenen Tür“ sei für ihn das Wichtigste, betonte er. Er konnte während der Vorstellung seiner Person überzeugend darlegen, dass ihn seine Erfahrung als Personalratsvorsitzender und Lehrer ebenso für das Amt prädestiniert wie seine berufliche Ausbildung als Wirtschaftspädagoge. Sein soziales Engagement in verschiedenen Vereinen und privat für die Tafel gibt ihm einen Einblick in die Sorgen, Nöte und Wünsche der Vilsbiburger. Seine Rede wurde mit großem Applaus belohnt.

Nach Stephan Steigenberger stellten sich die anwesenden Stadtratskandidaten persönlich vor und gaben einen kurzen Einblick in ihre Ideen und Ziele.

Abschließend stellte Florian Anzeneder die Leitungsbilanz der CSU Fraktion im Stadtrat Vilsbiburg in den letzten sechs Jahren dar.

Nach dem offiziellen Teil entstanden lebhafte und interessante Diskussionen mit den Kandidatinnen und Kandidaten zu dorfspezifischen Themen, wie den Gasanschluss an das Gasnetz Vilsbiburg, die vielfältigen Vereine in Seyboldsdorf und die Erschließung des Baugebiets Seyboldsdorf Süd, in dem Frühjahr 2020 die Bebauung beginnend wird.